Statistik 2007/08 – Aufgabe 1 und 2

“Natex-Wettbewerb erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit!”

In diesem Schuljahr haben 1221 Schüler am Natex-Wettbewerb teilgenommen, womit erneut die Tausendermarke übertroffen wurde. Das ist besonders erfreulich, weil die diesjährigen Aufgaben zum Wärmekissen „Hitze in Tüten“ und zum Hören „Sei ganz Ohr!“ etwas höhere experimentelle Anforderungen an die Schüler stellten. Trotzdem haben viele Schüler die Auf-gaben gut bearbeitet, so dass insgesamt 19-mal der 1. Preis vergeben werden konnte. Außer-dem haben 77 Schüler einen 2. Preis und 215 Schüler einen 3. Preis erhalten.

Weiterhin ist der Natex-Wettbewerb bei Jungen und Mädchen in fast gleicher Weise beliebt. Die Zahl der Mädchen steht mit 540 der der Jungen mit 681 kaum nach. Bei den ersten Prei-sen übertreffen die Mädchen die Jungen sogar, was belegt, dass die Mädchen mindestens so gute Jungforscher sind wie die Jungen.

Aus den Klassenstufen 5, 6 und 8 kommen diesmal die meisten Schüler. Dies sind die Klas-senstufen, wo auch in der Schule der fächerübergreifende Ansatz, den der Natex-Wettbewerb unterstützt, zunehmend an Bedeutung gewinnt. So gibt es im Fach Naturwissenschaft/Technik in den Klassen 5 und 6 und im naturwissenschaftlichen Praktikum in Klasse 8 viele Berüh-rungspunkte mit dem Wettbewerb.

Die meisten teilnehmenden Schüler kommen nach wie vor vom Gymnasium (995 Schüler). Weitere wichtige Standbeine hat der Wettbewerb aber weiterhin in den Gesamtschulen (113 Schüler) und in den Grundschulen (105 Schüler). Die Vernetzung des Grundschulwettbewerbs PROBEX mit dem Natex-Wettbewerb zeigt hier weiterhin seine positive Wirkung. Erfreulich ist, dass auch Gesamtschüler und Grundschüler erste Preise gewonnen haben.

Von den Schulen hat erneut das Johanneum mit 143 Schülern die meisten Schüler ins Rennen geschickt und dabei mit neun ersten Preisen knapp die Hälfte aller ersten Preise gewonnen. Aber auch das Gymnasium Marienthal war mit 104 Schülern sehr gut bei dem diesjährigen Wettbewerb vertreten. Insgesamt haben Schüler von 79 Schulen teilgenommen, wobei erstmals auch Schulen aus Schleswig-Holstein teilgenommen haben.

Die Teamarbeit hat sich beim diesjährigen Wettbewerb deutlich durchgesetzt. So haben nur noch gut 100 Schüler alleine gearbeitet, während die überwiegende Mehrheit in Zweier- oder Dreiergruppen gearbeitet haben und dabei die wichtige Kompetenz der Teamfähigkeit stärken konnten.

Dateien Aufgabe 1 + 2:

Dieser Beitrag wurde unter 2007/08, Statistik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.