Archiv der Kategorie: 2010/11

Siegerehrung im Hamburger Rathaus

Am 9. Dezember 2011 wurden gemeinsam mit den Siegern der anderen Hamburger Schülerwettbewerbe auch die NATEX-Siegerinnen und –Sieger im großen Festsaal des Hamburger Rathauses geehrt. Der Schulsenator Ties Rabe stellte die besonderen Leistungen aller Preisträgerinnen und Preisträger heraus. Wie wichtig die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler für ihn und die Stadt seien, könne man daran erkennen, dass sie ihm gleichen Saale geehrt werden, in dem sonst hohe Staatsgäste begrüßt werden. Auch den hohen Anteil der Eltern und vor allem der Lehrerinnen und Lehrerin in den Schulen betonte der Senator, bevor er schließlich allen Siegerinnen und Siegern persönlich ihre Urkunden überreichte. Dabei fiel auch Senator Rabe auf, dass es beim NATEX-Wettbewerb mehr Siegerinnen als Sieger gab, und spornte die Jungen an dagegen zu halten.

Besonders erfreulich aus Sicht des NATEX-Wettbewerbs ist der Sonderpreis „für herausragende Leistungen im Rahmen von naturwissenschaftlichen Schülerwettbewerben“, den Sabrina Wockenfuß erhalten hat, weil sie nun schon zum dritten Male hintereinander beim NATEX-Wettbewerb den 1. Preis errungen hat. Der Senator lobte in seiner Laudatio Sabrinas besondere Leistungen und überreichte ihr anschließend neben einer Urkunde noch einen Gutschein über 50 €.

Allen Siegerinnen und Siegern sah man an, dass die persönliche Ehrung für sie ein ganz besonderer Augenblick war. Das Buchgeschenk, das jeder erhielt, versüßte diesen Moment zusätzlich.

Veröffentlicht unter 2010/11, Allgemein | Permalink

Siegerehrung der letzjährigen Wettbewerbsrunde (2010/11)

Der offizielle “Startschuss” zum Beginn der Veranstaltung.

Kein freier Platz mehr zu finden im großen Hörsaal des Fachbereichs Chemie der Universität Hamburg.

Glückliche Sieger.

Die Siegerehrung des Wettbewerbsjahrs 2010/11 fand am 12. November 2011 traditionell in der Uni Hamburg statt. Der große Chemie-Hörsaal mit seinen 600 Plätzen platzte aus allen Nähten, denn durch den Samstags-Termin konnten mehr Eltern als in den letzten Jahren ihre Kinder begleiten. Zudem waren neben den 65 NATEX-Siegerinnen und Sieger auch knapp 300 ProbEx-Schüler gekommen, um ihre Urkunden zu erhalten.

Schon vor Beginn gab es viele neugierige und sehnsüchtige Blicke der Schüler auf die hoch aufgetürmten KOSMOS-Experimentierkästen. Doch noch hieß es Geduld haben. Der Knall eines Wasserstoffballons gab dann den Startschuss zu einer bunten Veranstaltung, in deren Verlauf die Redner die besonderen Leistungen der Schüler herausstellten und sie zur Teilnahme an weiteren Wettbewerben ermunterten. Zwischendurch wurde aus Wasser Wein gezaubert, ein Gummibärchen in die Hölle geschickt und Elefantenzahnpasta hergestellt.

Nachdem eine Schülerin und ein Schüler, die zum wiederholten Male gewonnen hatten, mit dem NATEX-Sonderpreis, einem 5-tägigen Experimentierseminar in Mainz, geehrt worden waren, kam der große Augenblick. Jeder NATEX-Sieger konnte endlich SEINEN KOSMOS-Experimentierkasten und ein NATEX-T-Shirt persönlich entgegen nehmen. Der verdiente Lohn für herausragende Forschungsberichte und sehr gründliches und kreatives Experimentieren. Die Jury hatte es diesmal nicht leicht, unter den 1.900 eingesendeten Arbeiten zu den Themen „Mannekin Pis-Wer kommt am weitesten?“ und „Zitronensäure – ein wahres Multitalent“ die besten herauszufinden. Am Ende – so viel ist sicher – verließen  viele strahlende Sieger den Saal und sind beim nächsten Mal hoffentlich wieder dabei.

P.S. Der nächste Termin für unsere Sieger steht auch schon fest, denn alle Sieger sind zur Ehrung in den großen Festsaal des Hamburger Rathauses eingeladen (Freitag, den 9. Dezember 2011).

Veröffentlicht unter 2010/11, Allgemein | Permalink

Die Urkunden für die diesjährigen NATEX-Teilnehmer sind am Mittwoch (1. Juni 2011) mit der Behördenpost an die Betreuungslehrer geschickt worden.

Für die 343 Schülerinnen und Schüler, die einen zweiten oder sogar ersten Preis erreicht haben, gibt es neben der Urkunde nicht nur den NATEX-Kugelschreiber, sondern noch eine weitere kleine Belohnung.

Die Sieger (1. Preise) werden außerdem noch nach den Sommerferien zu unserer Siegerehrung im November eingeladen.

Veröffentlicht unter 2010/11, Allgemein | Permalink

Die Urkunden für die diesjährigen NATEX-Teilnehmer werden schon gedruckt und so schnell wie möglich (voraussichtlich Anfang Juni) mit der Behördenpost an die Betreuungslehrer geschickt.

Veröffentlicht unter 2010/11, Allgemein | Permalink

Statistik 2010/11 – Aufgabe 1 + 2

Kommentar zur Statistik

Rekordbeteiligung beim NATEX-Wettbewerb – 3.000er- Marke erreicht!

Entwicklung der Schüler- & ArbeitenanzahlErneut kann der NATEX-Wettbewerb Rekorde verbuchen. Nach knapp 2.300 Schülerbeteiligungen im letzten Jahr konnte die Zahl um rund 50% auf fast unglaubliche 3.395 gesteigert werden. Auch die Zahl der Arbeiten stieg im gleichen Maße auf 1.929. Beide Aufgaben „Zitronensäure ein wahres Multitalent“ und „Manneken Pis – Wer kommt am weitesten?“ erfreuten sich dabei fast gleicher Beliebtheit und haben viele Jungforscher zum Experimentieren angeregt.

Die Zahl der Jungen und Mädchen ist weiterhin recht ausgeglichen, die Zahl der Jungen (1.826) liegt aber weiterhin knapp vor der der Mädchen (1.569).

Wie in den letzten Jahren experimentieren die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse am fleißigsten, sie stellen mit 892 Schülerbeteiligungen auch diesmal knapp ein Drittel aller Teilnehmer. Den zweiten Platz belegen die 6. Klassen (696), gefolgt von den 4. Klassen (499).

Die Zahl der teilnehmenden Schulen konnte mit 124 erneut etwas gesteigert werden und zeigt, dass sich der NATEX-Wettbewerb in der Breite etabliert hat. Erneut haben auch einige Schulen aus Schleswig-Holstein und aus Niedersachesen teilgenommen.

Die meisten Teilnehmer stellt in diesem Jahr das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium (157), gefolgt von der Gelehrtenschule des Johanneums und dem Matthias-Claudius-Gymnasium (jeweils 145) sowie dem Heisenberg-Gymnasium (125).

Entwicklung der 1. PreiseDie meisten ersten Preise haben diesmal erneut die Schülerinnen und Schüler vom Matthias-Claudius-Gymnasium errungen (8 erste Preise). Dicht dahinter folgen mit jeweils 7 ersten Preisen das Gymnasium Hochrad und das Johannes-Brahms-Gymnasium.

Insgesamt haben 64 Schülerinnen und Schüler einen 1. Preis erhalten und damit so viele wie nie zuvor. 279-mal wurde ein 2. Preis und 723-mal ein 3. Preis vergeben.

Die vollständigen Statistikinformationen der 1. + 2. Aufgabe sind in den folgenden Dateien zu finden:

Veröffentlicht unter 2010/11, Statistik | Permalink